Kunst und Kompetenz fördern Stärken

Skulptur und Theater für Kinder und Jugendliche

Meine interdisziplinären Projekte verbinden Bildhauerei mit Theaterarbeit auf moderne, pädagogisch wertvolle Weise und integrieren andere kulturelle, bildungswirksame Bereiche, wie Zeichnen, Lesen, Fotografieren oder Präsentation.
Kreativität und künstlerische Entwicklung bilden den Kern meiner Kurse. Während der Ideenfindung und der Entwurfsphase für die Skulptur und für die Abschlusspräsentationen arbeite ich zudem mit szenischem Spiel in der Gruppe oder Pantomime. So werden unterschiedliche Fähigkeiten angesprochen und die entscheidenden Schlüsselkompetenzen gefördert.


Der Mix macht’s

Bei einem optimalen Mix aus Gruppen und Einzelarbeit entsteht eine dynamische, fruchtbare und lebendige Atmosphäre, stark geprägt durch meine individuelle Persönlichkeit. Dabei verknüpfe ich traditionelle Methoden, Materialien und Medien mit modernen.

Endprodukt zum Anfassen ist eine persönliche Skulptur, ein Kunstwerk aus Ton für jede Teilnehmer/in. Dafür lernen diese natürlich auch die erforderlichen theoretischen und praktischen Grundlagen der Bildhauerei, wie den adäquaten Umgang mit Materialien und Werkzeugen.


Vielfalt und Variation

Die Wahl unterschiedlicher Themen und die Nutzung verschiedener Inspirationsquellen, wie Literatur, Erlebnisse der Schüler/innen, Kunst-ausstellungen, die Beschäftigung mit dem Leben und Schaffen bekannter Künstler/innen, Theateraufführungen, Fotografie oder Film, ermöglichen
eine breite Palette an Variationsmöglichkeiten. Nach Bedarf können Schwerpunkte individuell gewichtet werden.

Generell passe ich das Konzept meiner Kurse an die Anforderungen
der Schule an, sowie an das Alter, die Befindlichkeit und Befähigung der Schüler/innen, um sie unter Berücksichtigung ihrer individuellen Möglich-
keiten und Stärken optimal unterstützen, begleiten und fördern zu können.


Für wen passt das Angebot?

Das Angebot eignet sich für Grundschulen, Stadtteilschulen, Gymnasien, Förderschulen, Horteinrichtungen und Institutionen der Jugendarbeit. Die Teilnehmer/innen sollten mindestens 6 Jahre jung sein.

Möglich sind Projektwochen und Intensiv-Workshops während der regulären Unterrichtszeit oder als Angebot für Ferienprogramme der Schulen. Dabei ist
ein intensives, zeitlich kompaktes Arbeiten möglich, das für die künstlerische Entwicklung förderlich ist.
Ein Workshop sollte mindestens 15 Stunden dauern.

Nach Absprache sind Schnuppertage vor Ort möglich.


Noch ein Plus: Der Kompetenznachweis Kultur

Unter bestimmten Voraussetzungen können Projektwochen in Kombination mit dem „Kompetenznachweis Kultur“, einem Nachweis von Schlüsselkompetenzen durch kulturelle Bildung, durchgeführt werden. Dabei liegt der Fokus verstärkt auf der Sensibilisierung der Schüler/innen in Bezug auf die gezielte Wahrnehmung und Entwicklung ihrer Stärken und Schlüsselkompetenzen.

Voraussetzungen sind ein Mindestalter von 12 Jahren und die freiwillige Teilnahme.

Schulen und Institutionen, die ihren Schüler/innen die Möglichkeit eröffnen möchten, nach erfolgreicher Teilnahme an meinen Kursen ein differenziertes
Kompetenzzeugnis, den „Kompetenznachweis Kultur“, zu erhalten, informiere ich gern über Ablauf und  Voraussetzungen.

Das Kompetenzzeugnis wirkt unterstützend bei der Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche und erhöht somit die Zukunftschancen Jugendlicher.

 

 Kontakt

 

Glückskinder
Werkstatt für Fantasie

Aurelia Weber-Krohse


Büro & laufende Kurse
Eppendorfer Weg 173
20253 Hamburg

 

Mobil: +49 171 6763407
Mail: a.weber-krohse@web.de

 

Neugierig geworden?

 

Habt ihr Fragen?

Ruft gern an oder
schickt mir eine Mail.
Ich freue mich!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Glückskinder